YinYang

Gegensatz und Ausgleich, Yin & Yang

Yin und Yang, männlich und weiblich, hell und dunkel… es braucht den Gegensatz, um zur Balance zu kommen, das eine kann ohne das andere nicht sein.

 

Yin und Yang, männlich und weiblich, hell und dunkel… erst aus dem Zusammenspiel sehr unterschiedlicher Kräfte wird ein Ganzes. Die traditionelle chinesische Medizin TCM, die Philosophie des Feng Shui, Taoismus und viele weitere chinesische Lehren und Künste basieren auf der Lehre des Ausgleichs der Gegensätze,  Yin und Yang. Doch so gegensätzlich diese Kräfte auch sind – sie sind tief miteinander verbunden. 

Alles um uns herum besteht aus Gegensätzen. Um die Schönheit des Lichts sehen zu können, brauchen wir auch die Dunkelheit. Das weibliche braucht auch das männliche Prinzip, um eins zu sein. Das eine kann ohne das andere nicht existieren. Und in der einen Energie liegt schon die Saat der anderen. Aus dem Gegensatz ziehen sie ihre Kraft und nähren sich daran. 

Um in der Balance zu sein, braucht es sie beide. Die Energien Yin und Yang streben danach, in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander zu sein. Wer mehr Yin-Energie in sich trägt, sollte sein Yang stärken. Und umgekehrt. Denn auch wenn wir alle von beidem Anteile in uns tragen, sind Yin und Yang bei jedem von uns unterschiedlich verteilt.

Dem Yang wird die Farbe Weiß zugeordnet. Es steht für die Eigenschaften hell, hart, männlich, heiß und aktiv. Dem Yin hingegen wird Schwarz zugeordnet. Es steht für die Eigenschaften weich, kalt, weiblich, passiv und ruhig. Ob man mehr Yin oder mehr Yang Energie in sich trägt, ist dabei weniger eine Frage des eigenen Geschlechts, sondern vielmehr der Stärke der ausgeprägten Merkmale. Es gibt Männer, die mehr Yin Energie in sich tragen und Frauen mit ganz viel Yang. 

Auch die Zeit der Geburt, der Stand von Mond, Sonne und Planeten, das Sternzeichen, soll eine Rolle spielen. So wird den zwölf Sternzeichen jeweils mehr Yin oder mehr Yang Energie zugeordnet. Als Yin Zeichen gelten Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion, Steinbock und Fische. Als Zeichen mit starker Yang Energie gelten Widder, Zwillinge, Löwe, Waage, Schütze und Wassermann.

MerkenMerken

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shopping cart

0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.