pumpkin-1768857_1920

Feeling of Gratitude – die Früchte des Lebens wertschätzen

Wir feiern heute das Erntedankfest, ein Fest, das in vielen Religionen und Kulturen der Welt schon seit Urzeiten gefeiert wird und das uns daran erinnert, wie wunderbar Mutter Natur uns nährt. Als Sinnbild des Lebens - des Reifens, Wachsens und Erntens - halten wir heute inne und bedanken uns für all das Gute, das uns widerfährt und unserem Leben Fülle schenkt!

Wir feiern heute das Erntedankfest, ein Fest, das in vielen Religionen und Kulturen der Welt schon seit Urzeiten gefeiert wird und das uns daran erinnert, wie wunderbar Mutter Natur uns nährt. Als Sinnbild des Lebens – des Reifens, Wachsens und Erntens – halten wir heute inne und bedanken uns für all das Gute, das uns widerfährt und unserem Leben Fülle verleiht!

Du bist reich!

Es sind nicht nur die Früchte der Natur, die Dir geschenkt werden und Dich nähren – es ist die gesamte Fülle Deines Lebens: Dein wunderbarer Körper, der Dich mit allen Sinnen genießen lässt und Dich mit der Energie versorgt, die Dich Dein Leben meistern lässt. Aber auch liebe Menschen in Deinem Umfeld, die für Dich da sind, wenn Du sie brauchst. Und dann auch Dein eigener inneres Wachstum und die zunehmende Reife Deines Herzens, die Dich mit Dankbarkeit erfüllen, wenn Du Dir bewusst machst, was für ein wunderbares und einzigartiges Geschenk Dein Leben ist.

Das Gegenteil von Dankbarkeit ist, all das Gute, das immer da ist, nicht zu sehen, weil Du Dich von den Problemen des Alltags zu sehr vereinnahmen lässt. Darum ist es so wichtig, dass Du für Dich kleine regelmäßige Rituale der Dankbarkeit findest, die Dich von den vermeintlich wichtigen Sorgen und Gedanken der täglichen Routine ablenken und wieder neu ausrichten, auf ein Gefühl tiefer Dankbarkeit und Freude. Viele Religionen haben solche alltäglichen Rituale – seien es Mantras, Gebete oder die Kerze, das Räucherwerk oder die Blume an einem gestalteten Ort in Deiner Wohnung – einem kleinen Altar der Einkehr. Egal, welchen Glauben Du hast – schaffe Dir kleine Rituale, die Dich daran erinnern, dass alles, was Du hast und bist, ein Geschenk ist. Wenn Du den Fokus zu sehr auf die Probleme und Sorgen Deines Alltags richtest, verlierst Du die Verbindung zu diesem höheren Bewusstsein, das die Quelle für ein glückliches und erfülltes Leben ist. Mit regelmäßigen Achtsamkeits- und Yoga-Übungen kannst Du gezielt etwas dafür tun, eine dankbare Haltung einzunehmen, für alles, was die Natur und das Leben Dir schenken. Danken kannst Du für alle Ernten des Lebens: Für alles, was Dir beruflich gelingt. Für alles, was Dich schützt. Für alle Heilung nach Verletzungen, aber auch für das Aufgehobensein in schweren Lebensphasen, durch das Wissen um den zyklischen Wechsel von Licht und Schatten. Jede von uns kann auf reiche Ernten des Lebens zurückblicken!

Dankbarkeit und Wohlbefinden

Viele wissenschaftliche Studien belegen, dass Menschen, die dankbar sind, sich glücklicher fühlen. Dankbare Menschen sind weniger depressiv, sind seltener gestresst und einfach zufriedener mit ihrem Leben. Dankbare Menschen nehmen auch einen aktiven und positiven Einfluss auf ihre Mitmenschen, ihr persönliches Wachstum, ihren Lebenssinn und ihr Selbstwertgefühl. Dankbaren Menschen gelingt es besser, mit den Schwierigkeiten des Lebens umzugehen und Hilfe anzunehmen, wenn sie Unterstützung brauchen. Auch dadurch entsteht neue Fülle und Wachstum, weil sie sich in diesem Moment der Zuneigung und Fürsorge anderer Menschen öffnen. Und dankbare Menschen schlafen besser, weil sie weniger sorgenvolle Gedanken vor dem Einschlafen haben.

Dankbarkeit ist eine der stärksten Säulen psychischer Gesundheit. In einer Dankbarkeitsstudie wurde den Teilnehmern zufällig eine von sechs therapeutischen Maßnahmen zugeteilt, die die Lebensqualität verbessern sollten. Das Ergebnis war, dass der größte direkte Effekt durch einen ‘Dankbarkeitsbesuch’ bewirkt wurde, in dessen Rahmen die Teilnehmer einem Menschen aus ihrem Lebensumfeld einen Dankesbrief schrieben und persönlich überbrachten. Hierdurch stieg die subjektive Wahrnehmung des Glückgefühls und depressive Verstimmungen ließen deutlich nach. Wann hast Du Dich das letzte Mal bei einem Menschen mit einem Brief bedankt? Auch ‘Dankbarkeitstagebücher’ bewirken, dass Du glücklicher und zufriedener wirst. Hierfür schreibst Du einfach jeden Tag drei Dinge auf, für die Du dankbar bist. Durch die tägliche Wiederholung dieses Rituals lenkst Du Deine Gedanken mehr und mehr auf die positiven Aspekte Deines Lebens.

Positive Beziehungen

Eine dankbare Haltung nimmt auch Einfluss auf Dein Verhältnis zu den Mitmenschen in Deinem Leben: Du entwickelst mehr Verständnis und begegnest den Schwächen anderer mit mehr Toleranz und Wohlwollen. Dankbare Menschen haben eher das Gemeinwohl als egoistische Vorteile im Blick. Dankbarkeit führt so zu mehr Empathie, Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft in Deinem Leben. Eine dankbare Haltung ist also nicht nur eine Quelle für Dein persönliches Glück, sondern auch für das der anderen.

Wir von Divine Flower sind davon überzeugt, dass die Natur uns zeigt, wie wir Freude und Fülle für uns und unsere Lieben erreichen – sie zeigt es uns Jahr für Jahr ihre Glücksformel, nämlich dass wir ernten, was wir säen!

(Artikel: Iris Jungels)

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
  • Divine Flower Classic Sun

    375,00 

    inkl. 16 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 10 Werktage

    Details
  • Divine Flower Classic Moon

    315,00 

    inkl. 16 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 10 Werktage

    Details
  • Divine Flower Terra Star Moon | nur Anhänger, ohne Kette

    598,00 

    inkl. 16 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 10 Werktage

    Details

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shopping cart

0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.