Wechselatmung_UrsulaKarven_Kopie

Die Wechselatmung – Nadi Sodhana Pranayama

Die Wechselatmung, Nadi Sodhana Pranayama, beruhigt die Nerven und den Geist. Sie kräftigt auch die Lungen, wenn Du sie regelmäßig übst. So einfach geht es:

Die Wechselatmung, Nadi Sodhana Pranayama, ist eine Atemübung aus dem Yoga, die Du ganz leicht zwischendurch machen kannst, wenn Du Deine Nerven beruhigen willst oder Dich besonders gut konzentrieren möchtest. Diese Übung verstärkt die Sauerstoffzufuhr im Körper und sie hilft Dir dabei, Stress leichter loszulassen. Aber sie kann noch mehr: Diese Übung kräftigt Deine Lungen und stärkt Deinen Körper von innen heraus. Praktiziere sie am besten täglich.

Setze Dich bequem und aufrecht in den Schneidersitz. Klappe Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand zur Handfläche ein und strecke die anderen Finger aus. Die linke Hand liegt entspannt auf dem Bein. Atme durch die Nase ein, verschließe mit dem rechten Daumen das rechte Nasenloch und atme links aus. Halte dann das rechte Nasenloch geschlossen und atme links ein. Das linke Nasenloch mit dem rechten Ringfinger verschließen und rechts ausatmen. Rechts einatmen, das rechte Nasenloch verschließen und links ausamtem.

Die Übung in diesem Rhythmus zehn- bis zwölfmal wiederholen. Atme dabei so tief und gleichmäßig wie möglich. Das Ziel ist, die Ein- und Ausatmung auf die gleiche Länge zu bringen und dabei die Atmung zu vertiefen.

MerkenMerken

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shopping cart

0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.