neudigital

Detox Teil VI.: Handy aus und raus an die frische Luft – Digital Detox

Unser Mediennutzungsverhalten erzeugt Stress, macht uns also unruhig und abhängig. 'Digital Detox', also das digitale Entgiften, reduziert Deinen Stress und lässt Dich ausgeglichener und entspannter fühlen.

Wie oft am Tag nimmst Du Dein Smartphone in die Hand, um Deine Mails, Messenger und Social-Media-Kanäle zu checken? Wie viele Stunden arbeitest Du am Computer und nutzt ihn auch, um in Deiner Freizeit Nachrichten zu konsumieren? Wenn wir Fragen haben, nutzen wir Google, unsere Verabredungen treffen wir über Messenger, Musik und Filme streamen wir online – und ist der Akku des Smartphones leer, werden wir panisch – ein deutliches Zeichen für ein Suchtverhalten.

Unser Mediennutzungsverhalten erzeugt Stress, macht uns also unruhig und abhängig. Durch die Digitalisierung sind wir ständig erreichbar und nehmen beim täglichen Surfen im Internet sehr viele Informationen und Nachrichten auf. Weil unser Gehirn auf Dauer nicht für diese Informationsflut ausgerichtet ist und besonders in diesen Zeiten Nachrichten auch ein Quell stetiger Verunsicherung sind, rutschen wir mehr und mehr in eine negative Welt- und Selbstwahrnehmung. Wir fühlen uns überfordert – und das macht Angst und begünstigt auch das Entstehen von Depressionen.
‘Digital Detox’, also das digitale Entgiften, reduziert Deinen Stress und lässt Dich ausgeglichener und entspannter fühlen.

Wir wollen Dich ermutigen, statt Dich freiwillig der täglichen Flut negativer Nachrichten auszusetzen, Deinen Fokus weg vom Handy hin zur Magie des erwachenden Frühlings zu richten. Gehe raus in die Natur und kreiere Deine eigenen magischen Momente, die Dich entspannen und Dich glücklich machen!


Digital Detox: Befreie Dich von der Informationsflut

Wenn es Dir möglich ist, versuche doch mal in Offline-Wochenende, an dem Du Handy, Computer und TV ruhen lässt. Oder versuche es wenigstens an einem Tag pro Woche – Du wirst Dich wundern, wie spürbar der Effekt ist! Wir haben heute neun praktische Tipps für Dich zusammengestellt, die Dir helfen sollen, Deinen Medienkonsum ausgewogener zu gestalten.


1. Schlafzimmer Handy-, Computer- und TV-frei

Verzichte in Deinem Schlafzimmer auf das Fernsehen oder Surfen im Bett – Deine digitalen Geräte solltest Du, zumindest für eine Weile, aus dem Schlafzimmer verbannen. Es ist wissenschaftliche belegt, dass Schlaf weniger erholsam ist, wenn Geräte vor dem Schlafen genutzt werden und sie nachts eventuell blinken.


2. Verwende einen analogen Wecker

…und damit sich Dein Smartphone nicht doch wieder heimlich in Dein Schlafzimmer schleicht, verwende einen analogen Wecker. Das bewahrt Dich auch davor, am Morgen gleich Dein Handy in die Hand zu nehmen. Gewöhne Dir am besten eine smartphonefreie Morgenroutine an.


3. Mails nur einmal am Tag checken

Weil wir es gewohnt sind, ständig erreichbar zu sein, fühlen wir uns oft auch verpflichtet, sofort auf Nachrichten zu reagieren. Darum kontrolliere Deine Mails und Nachrichten bewusst nur ein- oder zweimal täglich. Zur Not bist Du ja immer noch telefonisch erreichbar.


4. Geräte abschalten

Wenn du deine Erledigungen am Computer erfüllt hast, schalte ihn ab. Die Überwindung, ihn hochzufahren ist größer, als wenn er einfach nur im Ruhemodus ist.


5. Bewusste Zeit mit und ohne Medien

Erledige die Dinge, die du online machen musst am besten auf einmal und versuche diese Zeit zu begrenzen. Wenn Du Dinge nachschauen willst, schreibe sie auf eine Liste und arbeite diese nur einmal täglich ab. Nutze Deine medienfreie Zeit, um in die Natur zu gehen und den erwachenden Frühling mit allen Sinnen zu genießen.


6. Lass dein Handy zu Hause

Lass Dein Smartphone bei Verabredungen, Einkäufen und Spaziergängen einfach zu Hause. Wenn Du es nicht dabei hast, kannst du auch nicht ständig danach schauen. Du wirst merken, wie ungewohnt sich das am Anfang anfühlt – aber nach dem ersten ‘kalten Entzug’ ist es total befreiend!


7. Mindestens ein Tag offline sein pro Woche

Nimm dir bewusst einen Tag Internet-frei, zum Beispiel am Wochenende, und bleibe konsequent offline. Verbringe den Tag mit lieben Menschen, in der Natur, mit Yoga und / oder Meditation oder entspanne Dich in der Badewanne.


8. Praktiziere Yoga, Meditation und Achtsamkeit

Yoga und Meditation kann Dir helfen, den Alltag zu entschleunigen und Stress abzubauen – Stress, der durch ständige Erreichbarkeit und eine nicht endende virtuelle Informationsflut ausgelöst wird. Auch Achtsamkeitsübungen in der Natur, wie die, die wir Dir heute vorstellen und die Du auch in Ursulas Buch findest, verbinden Dich wieder mit der unmittelbaren Schönheit des Lebens und der Natur.


9. Einschlafhilfe – Dankbarkeit und positive Gedanken

Anstatt vor dem Einschlafen den Fernseher anzuschalten oder Nachrichten in Deinem Smartphone zu lesen, lege Dir ein Buch neben Dein Bett, in das Du jeden Abend vor dem Einschlafen drei Begebenheiten des Tages aufschreibst, für die Du dankbar bist. So bringst Du Dich auf schöne Gedanken, die Dir in einen tiefen und erholsamen Schlaf helfen.

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
  • Product image

    Yogagurt | Bio-Baumwolle | grau

    19,00 

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 10 Werktage

    Details
  • Halskette | 46 cm, 3 Ösen | silber

    95,00 

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 5-7 Werktage

    Details
  • Halskette | 46cm, 3 Ösen | golden

    105,00 

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 5-7 Werktage

    Details
  • Anhänger Divine Flower | classic, silber

    315,00 

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 3-4 Werktage

    Details
  • Anhänger Divine Flower | classic, golden

    335,00 

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 3-4 Werktage

    Details
  • Geschenkgutschein | 50

    50,00 

    Lieferzeit: 3-4 Werktage

    Details

Comments ( 2 )

Bettina Metz

Sehr schön, was Ihr immer schreibt. You are an inspiration , ich plane an Ostern auf die Malediven zu fliegen und nehme alle Eure schönen Sachen mit.
Liebe Grüße
Tina Metz

    Gast

    Liebe Tina Metz,
    vielen Dank für die ‘Blumen’ – und schön, dass Dich unser Newsletter und die Beiträge inspirieren 🙂 Wir hoffen, dass es mit Deinem Urlaub klappt und wünschen Dir eine schöne Zeit auf den Malediven!
    Liebe Grüße
    Iris Jungels

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shopping cart

0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.